Wi-Fi bedeutet effizientere, verbraucherfreundlichere physische Geschäfte.

Enterprise WLAN für den Einzelhandel

Die Basis für Mehrwertdienste

Enterprise WLAN: Digitalisierung des traditionellen Einzelhandels
44 Prozent der Kunden würden Unternehmens-WLANs in Filialen nutzen, um mit ihren Smartphones online zu recherchieren oder Informationen zu veröffentlichen. Das ist ein wesentliches Ergebnis der Annual Global Shopper Studie 2015 von Zebra Technologies. Und nur 22 Prozent der Befragten hatten absolut kein Interesse an In-Store-Wi-Fi. Die Implementierung der entsprechenden Technologie für wlan aus der steckdose anbieter ist daher nur eine Frage der Anpassung an allgemeine Trends und Entwicklungen. Der drahtlose Zugang zum Internet bedeutet aber nicht nur mehr Kundenservice und Zufriedenheit, sondern bietet den Mitarbeitern auch eine Reihe von Vorteilen.

wlan aus der steckdose anbieter
Verbesserte Prozesseffizienz
Die Verbraucher von heute erwarten einen exzellenten Service und werden ansonsten schnell frustriert. Laut der Studie Global Consumer Pulse Research von Accenture beklagen sich beispielsweise 80 Prozent der Deutschen darüber, dass Vertriebsassistenten und Kundenbetreuer in den Filialen nicht über das notwendige Fachwissen verfügen. Um diesen Wahrnehmungen entgegenzuwirken, sollten die Einzelhändler ihren Mitarbeitern die richtigen digitalen Ressourcen zur Verfügung stellen. Ein drahtloser Zugangspunkt beispielsweise ermöglicht es den Mitarbeitern, Informationen über Produkte, Bestände, Preise, Sonderangebote und mehr einfach abzurufen – von jedem Ort innerhalb des physischen Geschäfts. Dadurch sind sie in der Lage, eine bessere und gezieltere Beratung zu bieten. Darüber hinaus trägt es dazu bei, interne Prozesse zu optimieren und die Kommunikation zwischen den Mitarbeitern zu beschleunigen und zu verbessern.

Technische Daten

  • In-Store-WLAN mit zwei separaten Netzwerken (SSIDs) über die bestehende Infrastruktur (Access Points und Router)
  • Definition mehrerer Benutzergruppen innerhalb eines Netzwerks
    SSID-Verbindungen über VLANs mittels zweier VPN-Tunnel zu Endpunkten innerhalb der Telekom-Infrastruktur
  • Verschiedene Anmeldeverfahren und Verschlüsselungstechniken, z.B. WPA2 möglich für beide Unternehmens-WLANs
  • Basis für die Kundendatenanalyse (Big Data)
  • Mandantenfähiges Tool zur unternehmensspezifischen Gestaltung von Landing Pages
  • Reporting Dashboard zur Analyse der Nutzung und zur Gewinnung neuer Kundendaten
  • Der Anbieter haftet für jede rechtswidrige Benutzeraktivität im Sinne des deutschen Rechts.

Zusätzlicher Service und höhere interne Effizienz

Ein Managed Enterprise WLAN ist flexibel, sicher, zuverlässig – und ein wichtiger Schritt nach vorne im digitalen Zeitalter. Als One-Stop-Service ermöglicht es Einzelhändlern, die effizienz- und produktivitätssteigernden Funktionen der Wireless LAN-Technologie in allen ihren Filialen zu nutzen – ohne lokale Netzwerkexperten beschäftigen zu müssen. Dies bringt eine Vielzahl von Vorteilen mit sich. Sie unterstützt vor allem eine bessere Kommunikation zwischen allen Mitarbeitern. So können sie beispielsweise mit Tabletts oder Smartphones Daten vor Ort erfassen (mobile Datenerfassung), die dann zentral gespeichert und verwaltet werden können. Ein WLAN für Unternehmen kann auch genutzt werden, um neue In-Store-Dienste wie Digital Signage oder die Installation einer angeschlossenen Kaffeemaschine an jedem beliebigen Ort im physischen Verkaufsumfeld einzuführen.

Ein weiterer großer Vorteil: Der Handel kann Wareneingänge und Lagerprozesse digitalisieren. Mobile Scanner können eingesetzt werden, um die Bestände genau zu verfolgen, und Bestellungen können automatisch über eine zentrale Datenbank an Lieferanten ausgegeben werden, um nicht vorrätige Waren nachzufüllen. Auch Produktinformationen lassen sich leichter, einfacher und mobil verwalten. Diese Verbesserungen bedeuten, dass alle Mitarbeiter in den Filialen effizienter arbeiten und mehr Zeit für die Kunden haben können. Sie können den Kunden eine bessere und detailliertere Beratung bieten und ihm Produktinformationen und Bilder auf Handhelds anzeigen – überall, jederzeit und dank eines Unternehmens-WLAN.

Hotspots als Ergänzung zum analogen Einkaufserlebnis

Durch die Bereitstellung von WLANs und Hotspots für ihre Kunden können Einzelhändler die Attraktivität ihrer stationären Geschäfte für das kaufende und surfende Publikum steigern. Das schnelle Internet erhöht nicht nur die Zufriedenheit und verlängert die Verweildauer. Das bedeutet auch, dass die Käufer in der Lage sind, in der physischen Verkaufsstelle zu recherchieren und nach den besten Preisen zu suchen – oder sich durch verlockende Rezepte inspirieren zu lassen, die sie zum Kauf des entsprechenden Kochgeschirrs veranlassen. Eine Hotspot-Plattform ermöglicht die gezielte Bereitstellung aktueller Informationen, Promotionen und Werbung. Videos, Bilder und sogar Umfragen können dem Nutzer während der Zeit präsentiert werden, die das Laden der Ziel-Website nach dem Einloggen benötigt; diese Inhalte sind auf den einzelnen Nutzer zugeschnitten und stehen unabhängig davon zur Verfügung, wo sie sich gerade im Shop befinden. Darüber hinaus bietet sich diese Technologie für eine Vielzahl von Marktforschungs- und Feedbackszenarien an.

Inhalts-BOXX: lokale, personalisierte Inhalte

Mit einem Enterprise WLAN der Deutschen Telekom können Einzelhändler digitale Inhalte schnell und einfach an Kunden verteilen. Content Boxx kann verwendet werden, um eine Vielzahl von Materialien wie Videos, Fotos, Broschüren, Montageanleitungen, Zutatenlisten und sogar Spiele zu speichern. Während sich der Verbraucher im physischen Geschäft befindet, kann er diese Dateien blitzschnell herunterladen oder auf seine mobilen Geräte streamen. Der Handel kann diese Ressourcen den Besuchern innerhalb eines definierten Raumes kostenlos zur Verfügung stellen – in einer Art und Weise, die an Ärzte erinnert, die Patienten in ihrem Wartezimmer mit Zeitschriften und Zeitungen versorgen.

This entry was posted in Wlan. Bookmark the permalink.

Comments are closed.